Musikleben

Musikantenfreundliches Gasthaus

Die Funktion des Gasthauses als Ort des Musizierens und Tanzens lässt sich bereits im 18. Jahrhundert belegen. Notensammlungen mit Tanzmusik inkl. Tanzanweisungen wie das Wernigeröder Tanzbüchlein aus dem Jahr 1786 sind praktische Gebrauchsanleitungen für Musiker und Tanzmeister, die in Wirtshäusern zum Tanz aufspielten und das Publikum unterhielten.

Das vom Land Sachsen-Anhalt geförderte und vom Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. im Jahr 2017 gestartete und durchgeführte Projekt Musikantenfreundliches Gasthaus lässt – nach dem Vorbild Bayerns – die alte Tradition des Musizierens in Wirtshäusern und Kneipen wieder aufleben. Musiker, Sänger und andere Künstler werden dazu eingeladen, in Gasthäusern ohne Entgelt „zu singen, zu spielen, vorzutragen oder vorzuführen“ (Website des Landesheimatbundes). Es gibt keine Gage, „entlohnt“ werden sie durch den Erhalt von Getränken und Speisen. Anlässlich der offiziellen Auftaktveranstaltung am 12. Juni 2018 konnten bereits 15 teilnehmende Gasthäuser mit einer entsprechenden Plakette ausgezeichnet werden (Stand April 2019: 17 Gasthäuser).

Immo und Bettina Feldmer von der Köhlerhütte Hasselfelde und Wolfgang Schneiß von der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur mit der Plakette „Musikantenfreundliches Gasthaus“, Foto: Matthias Behne

 

Anliegen der Initiatoren ist es, im Zeitalter elektronischer Kommunikationsmedien Gasthäuser als Orte des Austauschs und der Geselligkeit wieder vermehrt ins Blickfeld zu rücken. Dabei wird nicht wie in Bayern vorrangig auf Volksmusik gesetzt, sondern es werden auch andere musikalische Stilrichtungen wie Jazz, Folk und Popmusik  sowie literarische Darbietungen in Form von Lesungen oder Poetry Slams geboten.

Nicht die künstlerische Perfektion ist gefragt, sondern das authentische Musizieren zum eigenen Vergnügen und dem des Publikums. Bei der Eröffnungsveranstaltung im Gasthof „Zur Henne“ in Naumburg traten u. a. Schüler der Musikschule Burgenlandkreis auf. So ist denn auch eine Zusammenarbeit mit den landesweiten Musikschulen durchaus im Sinne des Landesmusikrates Sachsen-Anhalt e. V., der das Projekt, ebenso wie der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga), unterstützt.

Verleihung der Plakette „Musikantenfreundliches Gasthaus“ im Gasthof „Zur Henne“ in Naumburg, Foto: Matthias Behne

 

Auf der projekteigenen Website finden sich genaue Angaben zu den teilnehmenden Gasthäusern und den aktuellen Veranstaltungsterminen. Interessierte Wirte und Künstler werden hier über das Procedere beim Mitmachen informiert.

Literatur

Kathrin Pöge-Alder, „ ‚Musikantenfreundliches Gasthaus‘. Wer gehört bereits zum Netzwerk?“, in: Sachsen-Anhalt-Journal. Heimat bewegt, 3/2018, 28. Jg., hrsg. vom Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V., S. 29–30.

Links

Website „Musikantenfreundliches Gasthaus“

Genuss trifft auf Geselligkeit (Zeitungsartikel zur offiziellen Auftaktveranstaltung am 12. Juni 2018 mit Verleihung der Plaketten)

Erstmalige Verleihung „Musikantenfreundliches Gasthaus“ (Halle Spektrum)

SM 2018, letzte Aktualisierung April 2019