Musikleben

Global music festival – akkordeon akut!

Das Weltmusikfestival „global music festival – akkordeon akut!“ findet seit 2010 jährlich in Halle (Saale) statt und widmet sich hauptsächlich den vielfältigen musikalischen Möglichkeiten des Akkordeons und ihm verwandter Instrumente. Stilistisch reicht die Bandbreite von Klassik über Jazz bis hin zu Pop mit dem Schwerpunkt auf Jazz und Folk.

Das mehrtägige Festival vereint verschiedene regionaltypische Ausprägungen von Akkordeonmusik, wie z. B. den finnischen Tango, die italienische Tarantella oder die französische Musette, und stellt damit unter Beweis, „dass das Akkordeon weitab von volkstümlicher Musik zu faszinieren weiß“ (https://www.mdr.de/kultur/musik/kulturpartner-global-music-Festival-akkordeon-akut-halle-100.html).

Das Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt (LAESA)

 

Jeweils im Herbst treffen sich regionale und internationale Akkordeonkünstler in den unterschiedlichsten Formationen, die an zahlreichen Spielorten in der Stadt auftreten, darunter so ungewöhnliche wie das Stadtbad oder die Straßenbahn. Jedes Mal ist auch eine Stummfilmaufführung mit Livemusik dabei. Unter den Teilnehmenden sind bekannte Namen wie der renommierte französische Jazz-Akkordeonist Richard Galliano, der Franzose Vincent Peirani mit seinem Ensemble “Living Being” oder Kimmo Pohjonen und Johanna Juhola aus Finnland. Einige der Ensembles sind sogar direkt für das Festival entstanden. So spielte der weißrussische Akkordeonist Yegor Zabelov im Trio mit Bobo & Herzfeld oder Axel Prahl trat mit Tobias Morgenstern auf. Die norwegische Jazzsängerin Rebekka Bakken erweiterte ihr Ensemble extra für das Festival um den Akkordeonisten Espen Leite. Einige der Musiker*innen waren bereits mehrfach bei akkordeon akut! zu Gast.

Stets beim Festival dabei ist das Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt (LAESA) in der Trägerschaft des Landesverbandes der Musikschulen Sachsen-Anhalt, das bis 2021 von Lutz Stark geleitet wurde. Im Jahr des 25-jährigen Jubiläums des 1996 gegründeten Orchesters gab dieser den Staffelstab weiter an Victor Bolgov. Für das LAESA entstanden mehrere Auftragskompositionen, wie z. B. Aitake von Jens Marggraf und Sonnenfeuer von Jens Klimek, die von dem Ensemble uraufgeführt wurden und auch im Rahmen von akkordeon akut! zu Gehör kommen.

Die Reihe „Akkordeon-Rallye“ gibt regionalen Newcomer-Bands auf dem Gebiet der Akkordeonmusik ein Podium und im Kino präsentiert das hallesche Duo „Salon Pernod“ mit Thomas Wittenbecher und Patrick Zörner live gespielte Filmmusik.

Salon Pernod

 

Vorbild für das hallesche Akkordeon-Festival war das renommierte Internationale Akkordeon Festival in Wien. Die studierte Theaterwissenschaftlerin und akkordeon-akut!-Gründerin Kathrin Müller-Beck, die das hiesige Festival von Anfang an bis heute leitet, sagte in einem Interview anlässlich der 10. Ausgabe im Jahr 2019 im Rückblick: „Ich habe Interesse an diesem Instrument gehabt, weil das vor zehn Jahren noch ein bisschen unterrepräsentiert und mit einem altbackenen Image versehen war. Ich dachte, da kann man doch versuchen, etwas daran zu ändern. So ist das entstanden.“( https://fortes-medien.shop/blog/akkordeon-magazin/veranstaltungen/10-jahre-akkordeon-akut)

Das Resümee von  Kathrin Müller-Beck nach 10 erfolgreichen Festival-Jahren: „Es hat sich schon sehr verändert. Wir haben angefangen mit vier Tagen, jetzt sind wir bei elf. Es sind immer neue Formate dazugekommen, zum Beispiel die “FreitagNacht!”, wo ein ganzes Haus bespielt wird, vom Kino über den Studentenkeller und über zwei Stockwerke mit Konzertbars. Wir haben die Akkordeon-Rallye, und wir haben eine Straßenbahn beklebt, darin wird Musik gemacht.“ (ebd.)

Nach einem Jahr Festival-Pause wurde im Jahr 2021 das Programm aufgrund der Corona-Pandemie „abgespeckt“ und fokussiert sich unter dem Motto „Internationalität im Regionalen“ auf hallesche Musiker. Alle Konzerte werden live gestreamt, wodurch auf die gewohnte Internationalität nicht verzichtet werden muss.

Klangbeispiele

Moby Dick / Yegor Zabelov & Artemiy Kalinin, Festival 2017

Bobo und Herzfeld meet Zabelov (Minsk) – live bei “akkordeon akut” im November 2014

David Krakauer´s Acoustic Klezmer Quartet

Fantasie (komp. von Lutz Stark), gespielt vom Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt

Links

global music festival – akkordeon akut!  (Festival-Website)

10 Jahre “akkordeon akut!”, inkl. Interview mit Initiatorin und Leiterin Kathrin Müller-Beck

Kulturpartner von MDR-Kultur

SM 2021