Musikalische Bräuche

Lieder und Tänze der Halloren – Halle (Saale)

Geschichte

Die 1491 gegründete „Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle“ hat eine jahrhundertealte Tradition, die sie bis heute als Alleinstellungsmerkmal für die Stadt Halle bewahrt. Die zurzeit etwa 50 Mitglieder sind mit ihrer prächtigen Festtracht mit den 18 Silberknöpfen, den historischen Fahnen und Trommeln bei vielen Anlässen im halleschen Stadtbild präsent. Hervorgegangen aus dem Berufsstand der Salzwirker, der „Halloren“, haben sie sich zu einer streng organisierten Arbeits- und Lebensgemeinschaft entwickelt, die bis jetzt ihre traditionellen Strukturen erhalten hat.

Dazu gehören neben dem Fischerstechen auf der Saale, das alljährlich zum halleschen Laternenfest beobachtet werden kann, auch einige Bräuche musikalischer und tänzerischer Art.

Die „Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle“ wurde im Dezember 2014 zum immateriellen Kulturerbe erklärt.

Musikalische Traditionen

Das alle zwei Jahre stattfindende Pfingstbierfest, ursprünglich als Dankeschön für die harte Arbeit bei der Salzgewinnung gedacht, wird begleitet von Fahnenschwenken und Zappeltanz. Eine Art „kleines“ Pfingstbierfest, das „Sonnen“ (das bedeutet „Fahnen und Waffen in die Sonne stellen“), findet in den Zwischenjahren statt. Zum Rhythmus der farbenprächtigen Trommeln werden die große Vereinsfahne (großes Fahnenschwen­ken) oder mehrere kleine Fahnen geschwenkt (kleines Fahnenschwenken).

Halloren in Festtracht

 

Link: Fahnenschwenken

Der Zappeltanz um die Brüderschaftsfahne herum zu traditionellen Melodien und Rhythmen, bei dem jeweils zwei Halloren gegeneinander antreten, hat zum Ziel, einen der beiden Kontrahenten zu Fall zu bringen. Liegt einer am Boden, stoppt die Musik und der Verlierer muss sich das Spottlied des Siegers anhören. Der Gesamtsieger erhält einen Kuss der Hallorenbraut.

Link: Pfingstbier 2015 – Zappeltanz

Musikstücke und Lieder der Halloren

Neben den Trommelrhythmen und Melodien bei Pfingstbier und Sonnen ist es der Halloren-Marsch nach alten Salzwirker-Melodien, der auch heute noch, zum Beispiel bei musikalischen Stadtführungen, vielfach zu hören ist.

Im 1806 veröffentlichten ersten Band der von den romantischen Dichtern Achim von Arnim und Clemens von Brentano herausgegebenen Liedersammlung Des Knaben Wunderhorn findet sich mit Die hohe Magd auf die Jungfrau Maria ein nachweislich als solches bezeichnetes „Hallorenlied“ (überschrieben mit: „Hallorenlied in Halle, wahrscheinlich noch aus ihren früheren Wohnplätzen. Herr Buchhändler Hendel soll mehrere derselben haben.“), das die am Anfang noch religiöse Ausrichtung der Brüderschaft belegt.

Das Hallorenlied vom braven Schimmel geht ebenfalls auf ein Volkslied aus der Sammlung Des Knaben Wunderhorn zurück: Zieh, Schimmel, zieh. Es liegt in einem Satz von Gerd Ochs (1903–1977) in der Interpretation des halleschen Musikers und Kopfes der Bands Horch und Aberlours, Klaus Adolphi, auf CD vor (s. u. CD2 Über Berg und Tal, Track 8).

Klangbeispiele

Hallorenmarsch gesungen bei einer Stadtführung durch Halle (Youtube)

Hallorenmarsch mit historischen Bildern (Youtube)

CDs

Im Thale zu Halle – Lieder, Geschichten und Bräuche der Halloren, Jugendchor der Stadt Halle (Saale), Kinderchor der Stadt Halle (Saale), Ltg. Sabine Bauer / Manfred Wipler

Über Berg und Tal – Der musikalische Reiseführer durch Halle an der Saale (2 CDs), Jugendchor der Stadt Halle (Saale), Kinderchor der Stadt Halle (Saale), Ltg. Sabine Bauer / Manfred Wipler

Beide CDs sind über den Online-Shop der Singschule Halle (Saale) e. V. erhältlich.

Links

Ausführliche Website der „Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle“ mit vielen Bildern und Beschreibung der traditionellen Bräuche

Anregungen für den Unterricht

Aufgaben

Schaut euch die verlinkten Videos zum Zappeltanz und zum Fahnenschwenken an und versucht, Rhythmen und Melodien auf Notenpapier zu notieren (evtl. mit Hilfe der Lehrkraft) und selbst zu musizieren.

Jetzt könnt ihr sowohl den Tanz (als Wettstreit mit einem Partner) als auch das Fahnenschwenken (falls keine Fahne vorhanden ist, tut es auch ein Gymnastikband aus dem Sportunterricht) nachspielen.

 

Das englischsprachige Kindertheater Billy on Stage e. V. (Sprachschule Tiger School) führte zu den Händel-Festspielen 2016 das Kindermusical “The Hoard of Salt – How a Pig Made our Town Wealthy“ von Dr. Eva-Maria Schön in der Theatrale am Waisenhausring 2 in Halle auf.

SM 2017